Angebote

Was wir Ihnen bieten

„Eins nach dem Anderen zu tun heißt, voll und ganz bei der Sache zu sein und dem, was man tut, seine gesammelte Aufmerksamkeit zu widmen. Das ist hingebungsvolles Tun – kraftvolles Handeln“ (Eckhart Tolle)


Gefühlen spielend begegnen

„Herzlich Willkommen in der Welt der Flümer®

Wahrscheinlich bist du hier, weil du nach Möglichkeiten gesucht hast, eine andere Art der Kommunikation in deiner Familie, deiner Klasse oder Gruppe zu etablieren. Du möchtest in die Gefühlswelt des Kindes eintauchen, um es noch besser verstehen und begleiten zu können. Gleichzeitig wünschst du dir, gewohnte Reaktionsmuster zu durchbrechen, um auf alle Gefühle des Kindes liebevoll reagieren zu können. Vielleicht ist es aber auch dein Wunsch, dem Kind Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, die es für den selbstwirksamen Umgang mit den eigenen Gefühlen nutzen kann. Die Flümer® sind entstanden, um es dir möglich zu machen, mit den Gefühlen und Emotionen des Kindes spielerisch leicht umzugehen. Das Konzept, das in diesem Angebot vermittelt wird, ist für alle Mütter und Väter, Fachkräfte, Bezugs und Betreuungspersonen ein Gewinn, die mit Hilfe der Flümer® dazu beitragen möchten, dass die durch sie begleiteten Kinder einen gesunden Umgang mit Emotionen erlernen und damit eine innere Stabilität entwickeln.“

So beschreibt es Nadine Dzolic, Bestsellerautorin, Visualisierungscoach und Entwicklerin des Flümer® Konzepts


Systemisches Eltern Coaching

Das Angebot „systemisches Elterncoaching“ ist ein von Haim Omer entwickeltes Modell mit dem Ziel:

  • Elterliche Präsenz wiederherzustellen
  • Gewalt, Rückzugsverhalten oder Autoaggressionen zu verringern
  • Konstruktive familiäre Beziehungen wieder herstellen
  • Grenzen zu setzen
  • Das Abgrenzen von Stufen der Eskalation

Dieses Angebot wird auch als dritter Weg zwischen Machtausübung/Kampf einerseits und Resignation/ Rückzug/ Nachgeben andererseits beschrieben. Mit den Eltern wird an Verzicht auf verbale, physische und psychische Gewalt gegenüber ihren Kindern gearbeitet und neue Haltungen und Fähigkeiten erarbeitet. Bei uns gliedert sich das Elterncoaching in einen Prozess von ca. acht Terminen.


Tiergestützte Soziale Arbeit

mit Therapiehund

Im Rahmen der Hilfen zur Erziehung biete ich (Jasmin Nowak) tiergestützte Arbeit an. Meine Arbeit passe ich immer individuell auf die Bedarfe im Einzelfall an.

Auch soziale Gruppenarbeit mit Kindern im Grundschulalter, oder Hilfe für junge Volljährige im Kontext von Erziehungsbeistandshilfen sind möglich.

Tiere können bei psychischen Erkrankungen stabilisierend wirken und dabei ganz individuelle Ziele verfolgen. Diese können unter anderem sein:

Sozial-emotionale Entwicklung fördern, durch Aufbau von Vertrauen, Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein, sowie eingestehen und überwinden von Ängsten. Auch das Erlernen von Regelakzeptanz kann dazu gehören.

Körperliche Entwicklung, wie Wahrnehmung (Muskeln), Körperbewusstsein, Körperkoordination.

Kognitive Entwicklung, wie Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit, Lern und Leistungsbereitschaft, Entwicklung von Übertragungsfähigkeit, Sprachfähigkeit.

Mögliche Aufgaben in der tiergestützten Sozialen Arbeit können sein:

  • Körpersprache des Tieres lesen lernen: von Frust über Anspannung zur Freude
  • Regeln und Kommandos umsetzen
  • Individuelle Kontaktaufnahme zum Tier: vom Blickkontakt zum Anfassen
  • In Bewegung sein
  • Nähe und Vertrauen erleben: vom Fühlen bis zum Kuscheln
  • Rücksicht und Achtung entwickeln: von Spannung (toben, spielen) zur Entspannung (Pausen des Tieres respektieren)
  • Interaktion unterstützen: über das Tier zum Menschen
  • Fürsorge und Verantwortungsbewusstsein erleben: Füttern und Pflegen des Tieres.


Systemische Beratung

Therapie und Beratung sind nach systemischem Verständnis keine Behandlungen, die von außen (linear) Veränderung verursachen, sondern stellen den respektvollen Versuch dar, durch die Sicht auf neue Perspektiven, Selbstveränderungen in sozialen Systemen anzuregen. Immer geht es um die Öffnung von Möglichkeitsräumen.

Der Fokus systemischer Beratung liegt auf den vorhandenen Ressourcen, um dort Ansatzpunkte für Lösungen zu finden. Hierbei schauen wir lösungsorientiert mit Ihnen gemeinsam auf ihre Themen. Diese Grundannahmen spiegeln sich konkret in unserer Haltung und unserer Arbeitsweise. Hierfür nutzen wir unseren gut gefüllten Methodenkoffer.

Gemeinsam erarbeiten wir individuelle Themen und Ziele aus dem Alltag der betroffenen Menschen. Diese können unter anderem sein:

  • Stabilisierung der gesundheitlichen und psychosozialen Situation
  • Individuelle gesundheitliche Themen
  • Wiedereingliederung in das Berufsleben
  • Beziehungsqualität unter den Familienmitgliedern
  • Trauerbewältigung
  • Veränderungswünsche


Beratung von Fachkräften

z.B. Sozialpädagogen, Erzieher, Lehrer, Pflegeeltern

In besonderen Situationen ist es hilfreich, mit Außenstehenden gemeinsam aus der Metaebene auf das Geschehen zu schauen. Dies kann sein:

  • In schwierigen Fallsituationen
  • In Krisen und bei Neuorientierung

Diese Begleitung in schwierigen Situationen kann sowohl mit Teams als auch mit Einzelpersonen stattfinden. 

Mit diesem Angebot möchten wir besonders Menschen aus dem helfenden Berufen und ehrenamtlich Tätige ansprechen. In diesem Bereich ist es wichtig, sorgsam mit sich selbst umzugehen, um einer sekundären Traumatisierung entgegenzuwirken.


Workshops / Seminare

Wir bieten verschiedene Workshops für persönliches Wachstum an. Jeder Workshop ist individuell und lebt durch seine Teilnehmer. Wir gehen spontan auf Ihre Ideen und Fallbeispiele ein. Während der Seminare sind Sie immer eingeladen, aktiv am Prozess der Lösungsfindung teil zu haben.

  • „Das Traumasozialraummodell“
    Ein Workshop für den Umgang mit traumatisierten Menschen (für Fachpersonal, Angehörige und Interessierte)
  • „Entdecke, was in dir steckt!“
    Ein Workshop zur Persönlichkeitsentwicklung
  • „Konsumverhalten verstehen“
    Ein Workshop für besorgte Angehörige und Interessierte
  • „Ich bin für mich da – Selbstfürsorge und Eigenverantwortung übernehmen“
    Ein Workshop für alle, die mehr für sich selbst tun möchten
  • „Gefühlen spielend begegnen“ (ab Dezember 2022)
    Ein Workshop für Eltern und Sorgeberechtigte, Erzieher, Sozialarbeiter in Kitas
  • „Wie gestalte ich Krisenprophylaxe, Krisenintervention und Krisennachsorge?“
    Ein Workshop für Mitarbeiter der Jugendhilfe und für Personensorgeberechtigte in prekären Familiensituationen.

Weitere Workshops sind in Vorbereitung.


Freizeit­pädagogische Angebote

Gemeinsam mit meinem Therapiehund Donny biete ich freizeitpädagogische Aktionen für alle Altersgruppen an. Natürlich kann ich hier immer vorgefertigte Angebote mitbringen, gleichzeitig ist es aber für alle Teilnehmer viel spannender, wenn sie Aktionen aktiv mitgestalten und planen können.

Wünsche und Vorschläge sind jederzeit willkommen.

Auch wenn dies nicht immer auf den ersten Blick zu sehen ist, können während der Freizeitangebote ganz nebenbei viele Kompetenzen erworben werden.
Hierzu gehören oft Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Fürsorge für das Tier und andere Teilnehmer, Zuversicht, Ausdauer, Mut, etwas Neues auszuprobieren und einiges mehr. Dies geschieht, ohne dass die Teilnehmer das Gefühl haben, etwas lernen zu müssen. In erster Linie geht es hier um Spaß und Erlebnis.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?